Interessantes und Wissenswertes zum Datenschutz News & Artikel

Von , (Kommentare: 0)

Newsletter Versand mit dem eigenem Webserver - datenschutzkonform

Beim Newsletter Versand haben die Aufsichts­behörden einen hohen Anspruch, wodurch die praktische Um­setzung nicht so einfach ist, wie sie oftmals scheint. Neben dem klassischen Double-Opt-In-Verfahren (DOI), gilt es weitere Punkte zu beachten, um tatsächlich Datenschutz­konformität zu erreichen. Wir erläutern, auf welche Punkte die Datenschutz­behörde in Baden-Württemberg wert legt und stellen Ihnen eine einfache Umsetzungs­möglichkeit mittels eigenem Webserver vor, ohne dass ein externer Dienstleister zum Einsatz kommen muss.

Von , (Kommentare: 0)

Die dacuro GmbH zeigt sich wieder einmal sportlich

Dass die Mitarbeiter der dacuro GmbH sehr sportlich sind, zeigt sich nicht nur im Privatleben. Auch im dacuro Team beweisen die Hobby- Läufer,  -Radler, -Tänzer und ehemaligen Fußballer, Handballer und Rugby Spieler immer wieder ihre Sportlichkeit, etwa beim jährlichen Benefiz Turnier des Kinderschutzbundes, bei Firmenläufen oder aber Anfang Oktober beim Fußball Golf in St. Leon-Rot.

Von , (Kommentare: 0)

CBDC vs. DSGVO

Es wird schon seit Jahren über die Abschaffung vom Bargeld gesprochen. Wird sie nun langsam zur Realität? Wenn ja, welche datenschutzrechtlichen Fragen werden durch die CBDC-Einführung ausgelöst?

Von , (Kommentare: 0)

Abmahnwelle Google Web Fonts

Update 24.10.2022 - LG Baden-Baden erlässt einstweilige Ver­fügung gegen Google Fonts-Abmahner: Zwischenzeitlich wurde bekannt, dass sich Betroffene gegen die Abmahnung, die mehrfach im Namen eines Martin Ismail versendet wurden, wehren und beim Landgericht Baden-Baden eine einstweilige Unter­lassungs­verfügung erwirkt wurde.

In den letzten Wochen erreichen uns vermehrt Hinweise unserer Kunden, dass sie Abmahnungen zu Google Web Fonts erhalten. Diese bewegen ist preislich in unterschiedlichen Bereichen zwischen 100,- Euro und 700,- Euro.

Von , (Kommentare: 0)

Sind Dienstleister aus den USA nunmehr datenschutzrechtlich vertrauenswürdig?

Sind Dienstleister aus den USA nunmehr datenschutzrechtlich vertrauenswürdig? Das OLG Karlsruhe erleichtert die Inanspruchnahme von US Anbietern mit Sitz in der EU.
Auch bei der Inanspruchnahme von US Dienstleistern mit Sitz in der EU und der von Ihnen vertraglich zugesicherten Verarbeitung personenbezogener Daten ausschließlich in der EU wurde bisher für diese Unternehmen die Drittlandproblematik des Art. 49 DSGVO mit sehr strengen Voraussetzungen für die Inanspruchnahme herangezogen.