Interessantes und Wissenswertes zum Datenschutz News & Artikel

Von , (Kommentare: 0)

Ein Tag im Leben einer Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutz ist für die meisten ein leidiges Thema, das gerne hinten angeschoben oder wenn möglich auch ganz ignoriert wird. Daher scheint es nur schwer nachvollziehbar, dass sich manche Menschen hauptberuflich einem solchen Themenfeld widmen (wollen). Abwechslungsreich und interessant kann ein solcher Beruf schließlich kaum sein. Oder vielleicht doch?

Von , (Kommentare: 0)

Hilfe, ich soll Datenschutzbeauftragter werden!

Sie sollen in Ihrem Unternehmen die Aufgabe des/der (internen) Datenschutzbeauftragten übernehmen? Wir erklären Ihnen, welche Voraussetzungen hierfür notwendig sind und zeigen auf, was zu beachten ist. Ebenfalls erläutern wir, welche Punkte zuerst berücksichtigt werden sollten und gehen auf den Unterschied zwischen Datenschutzkoordinator und Datenschutzbeauftragter ein. Im Anschluss wissen Sie und Ihr Unternehmen, ob Sie die Aufgabe übernehmen möchten/sollten oder ob ggfs. die Unterstützung durch einen externen Datenschutzbeauftragten eine Alternative für Ihr Unternehmen ist.  

Von , (Kommentare: 0)

Neues zu Schadensersatzansprüchen

Erst im Februar haben wir uns in einem Blogbeitrag mit dem umstrittenen Thema der Schadensersatzansprüche betroffener Personen bei Verstößen gegen die DSGVO beschäftigt. Nun musste sich auch das Bundesarbeitsgericht mit der Frage nach der korrekten Auslegung des Art. 82 DSGVO auseinandersetzen und folgt mit seiner Einschätzung einem sehr verbraucherfreundlichen Ansatz.

Von , (Kommentare: 0)

Datenpannen

Datenpannen passieren in jedem Unternehmen. Sei es durch externe Angriffe oder Eigenverschulden. Doch was ist überhaupt eine Datenpanne bzw. ein Datenschutzverstoß?
Wie gehen Sie damit um und wie ist zu handeln? Bringt die Taktik "Augen zu und verdrängen" etwas und zieht jede Meldung bei der Behörde gleich ein Bußgeld nach sich?
Was ist, wenn einem Ihrer Mitarbeiter eine "Panne" unterläuft, die Person sich jedoch nicht traut, Sie zu infor­mieren weil Sie Angst vor negativen Konsequenzen hat? Auf diese Punkte gehen wir in unserm Beitrag ein.