Interessantes und Wissenswertes zum Datenschutz News & Artikel

Von , (Kommentare: 0)

Datenschutz: WhatsApp vs. WhatsApp Business im Unternehmen

Die geschäftliche Nutzung von WhatsApp ist seit jeher problematisch. WhatsApp Business erleichtert Unternehmen die Interaktion mit ihren Kunden. Doch ist die Nutzung von WhatsApp überhaupt datenschutzkonform möglich? Was ist aus der Sicht des Datenschutzes zu beachten? Die dacuro hat sich mit der Thematik Datenschutz bei WhatsApp und WhatsApp Business beschäftigt. Wir zeigen die Herausforderungen und ob bzw. ggfs. wie der Messenger-Dienst verwendet werden kann.

Von , (Kommentare: 0)

Geht’s noch? Wie steht es um den Datenschutz bei Microsoft Office 365?

Aufgrund des Datenschutzes und dem Fall des privacy shields ist Nutzung von Microsoft-Produkten derzeit in aller Munde. Ist Office 365 in Unternehmen noch einsetzbar? Gibt es Alternativen? Wie gehe ich damit um, wenn ich auf das Produkt angewiesen bin und dieses nicht einfach "austauschen" kann? Wir haben uns mit der Thematik beschäftigt und zeigen die Herausfordungen, die es mit Mircosoft gibt, erklären Ihnen, was die Behörden sagen und unterbreiten Ihnen Vorschläge, wie Sie beim Einsatz von von Microsoft-Produkten vorgehen können.

Von , (Kommentare: 0)

Google Fonts & Skripte: Datentransfer in die USA nach dem „EU-US privacy shield“ Urteil

Der Einsatz von Google Fonts und externen Skripten, die einen Datentransfer in die USA ermöglichen, ist nach dem EuGH-Urteil vom 16.07.2020 weiterhin eine Herausforderung. Dieser müssen sich nicht nur Unternehmen mit Ihren eigenen Webseiten stellen, sondern auch Webdienstleister sind in der Pflicht, ihre Dienste datenschutzkonform umzusetzen. Wir erklären, was es mit den Google Fonts auf sich hat und wie Sie diese Herausforderung angehen können.

Von , (Kommentare: 0)

Das „privacy shield“ ist zerbrochen – Kann der Datentransfer in die USA noch abgesichert werden?

Im sogenannten "Schrems II Urteil" des EuGH vom 16.07.2020 wurde das Privacy-Shield-Abkommen mit den USA für ungültig erklärt. Dies bedeutet, dass für die Übermittlung von personenbezogenen Daten in die USA kein angemessenes Datenschutzniveau mehr besteht. In unserem Blogbeitrag gehen wir kurz auf das Urteil ein, erklären die Konsequenzen und erläutern den Einsatz der EU-Standardvertragsklauseln. Wir klären auf, was es bedeutet, den Datentransfer "einfach so" durchzuführen, ob eine Übermittlung mit einer Einwilligung sinnvoll ist und was Sie jetzt beachten sollten.