Wer muss geschult werden?

Datenschutzrichtlinien umsetzen

Mitarbeiter eines Unternehmens sind auf den richtigen Umgang mit personenbezogenen Daten zu sensibilisieren.

  • Wie ist mit personenbezogenen Daten umzugehen?
  • Was darf gespeichert werden, was nicht?
  • Wer speichert Daten?
  • Wie gehe ich damit um, wenn Daten öffentlich werden?
  • Gibt es Stolperfallen, die nicht offensichtlich sind?

Diese und weitere Themen werden im Rahmen einer Mitarbeiterschulung geklärt und die Bedeutung des Datenschutzes in Ihrer Firma vermittelt.

Die Schulungen erfolgen im Rahmen unserer Begleitung als externer Daten­schutz­beauftragter. Gerne unterstützen wir Ihren internen Daten­schutz­beauftragten als externe Trainer für die Mitarbeitersensibilisierung. 
Firmeneigene Datenschutzbeauftragte greifen hierbei gerne auf einen externen Kollegen zurück, da oftmals, neben der Ersparnis des erheblichen Zeitaufwands einer Schulungsvorbereitung, die neutrale Trainerposition hilfreich bei der Vermittlung der notwendigen Inhalte ist.

Ob Sie für Ihr Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten benötigen können Sie mit unserem Datenschutz-Schnell-Check herausfinden:

Gute Gründe für uns als Ihren Datenschutz-Partner

1

100 % unabhängig

2

zeit- und budget­effizientes Arbeiten

3

zertifiziert nach DIN EN ISO/IEC 17024

Sie haben Fragen? Unterstützung vom Datenschutz-Profi