Benötigen Sie einen Datenschutz­beauftragten?

Ob und wann ein Datenschutzbeauftragter benötigt wird, ist im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) geregelt:
Nicht-öffentliche Stellen haben einen Beauftragten für den Datenschutz zu bestellen, wenn mehr als 9 Personen mit der automatisierten Datenverarbeitung betraut sind. Hierzu zählen auch Aushilfen, Praktikanten, Halbtagskräfte usw.

Verarbeiten Sie besonders schützenswerte personenbezogene Daten (z. B. Gesundheitsdaten, Partei-, Religions- oder Gewerkschaftszugehörigkeit), ist ein Datenschutzbeauftragter bereits bei weniger Mitarbeitern in Ihrem Unternehmen Pflicht.

Es besteht die Möglichkeit, die Position des Datenschutzbeauftragten intern oder extern zu besetzen. Unabhängig der Bestellung eines Datenschutzbeauftragten, müssen in Firmen die notwendigen Verfahrensverzeichnisse erstellt werden.

Ob Sie für Ihr Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten benötigen, können Sie mit Hilfe unseres Datenschutz-Schnell-Checks ganz einfach herausfinden.

Wir beraten Sie gerne, ob Sie einen Datenschutzbeauftragten benötigen und welches Konzept für Ihr Unternehmen passt.

Für Ihren Datenschutz auf einen Blick: Unsere Dienst­leistungen

Externer Datenschutzbeauftragter

Die dacuro stellt den externen Datenschutzbeauftragten für Ihr Unternehmen. Ihre Vorteile: Unsere Unabhängigkeit, weniger Kosten und der neutrale Blick von außen auf Ihre Unternehmensprozesse.
Weitere Vorteile erläutern wir gerne in einem Gespräch.

Begleitung von internen Datenschutzbeauftragten

Wir unterstützen den internen Datenschutzbeauftragten in Ihrer Firma. Sei es durch Schulung, Beratung oder Webinare – individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten.

Schulungen und Beratungen zu Datenschutzthemen

Jedes Unternehmen und die Mitarbeiter sind einzigartig – daher passen wir unsere Dienstleistung an Ihre Bedürfnisse an. Die dacuro bietet Ihnen die für Sie individuelle Beratung und Schulungen an. Egal ob Mitarbeiterschulungen, die Schulung Ihres internen Datenschutzbeauftragten oder speziell für die Mitarbeiter Ihrer IT-Abteilung.

Erstellen von Verfahrensverzeichnissen

Manchmal ist für Unternehmen kein Datenschutzbeauftragter vorgeschrieben. Jedoch müssen die notwendigen Verfahrensverzeichnisse bzw. Verfahrensübersichten erstellt werden. Wir unterstützen Sie hier bei der Umsetzung in Ihrer Firma.

Interessantes und Wissenswertes zum Datenschutz News & Artikel

Datenschutz interessiert Sie nicht? „Nichtstun“ wird ab Mai 2018 teuer

Bereits jetzt haften Sie als Geschäftsführer mit Ihrem Privatvermögen bei Verstößen gegen das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) mit bis zu 300.000 Euro.
Mit Einführung der EU-Datenschutzgrundverordnung am 25. Mai 2018 (DSGVO) ändern sich diese Beträge erheblich und steigen bei Verstößen auf bis zu 20 Mio. Euro.

Veranstaltung Info-Update IT & Datenschutz

Tagtäglich passiert es in Firmen auf unterschiedlichste Weise: Datenverlust. Die neue Bedrohung in diesem Sektor heißt "Verschlüsselungstrojaner".
Seit 1. Januar 2017 müssen E-Mails mit steuerrechtlichen Inhalten datenschutzkonform archiviert werden. Wie kann dies umgesetzt werden?
In Kooperation mit der CNS GmbH lädt die dacuro UG am 12. Mai 2017 zur Veranstaltung "Info-Update & Datenschutz" ein und Sie bekommen zu beiden Themen hilfreiche Tipps.

Datenschutz für Arztpraxen

Mit einer Arzt- oder Zahnarztpraxis verbindet man automatisch Qualität und hohe Anforderungen. Ein Datenverlust in einer Arztpraxis kann nicht nur sehr teuer werden, sondern führt automatisch auch zum Vertrauensverlust. Sowohl unter Kollegen als auch bei den Patienten – ein immenser Imageverlust.

Updates Anmeldung zum Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos über aktuelle Meldungen zum Thema Datenschutz.

Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie den Newsletter per E-Mail erhalten möchten.
Die Datenschutzhinweise haben Sie zur Kenntnis genommen und akzeptieren diese.
Sie können Ihr Abonnement jederzeit widerrufen. Hierzu finden Sie in jedem Newsletter einen Link zum Abbestellen.